Projekte Internetvorlesung

SLOW FOOD MESSE

Schinken aus Parma, Trüffelpasta, Käsekuchen aus dem Schwarzwald, ofenfrische Cookies und allerlei andere Delikatessen gibt es dieses Wochenende auf der Slow Food Messe in Stuttgart. Über zwei Hallen erstreckt sich die Auswahl verschiedener Käse- und Wurstsorten, Öle, Essig und Kräuter, Brote und Süßwaren.

Für 10 Euro können Studenten die Messe auf dem Messegelände am Stuttgarter Flughafen besuchen. Allerdings sollte man nicht erwarten, sich dort umsonst den Bauch vollschlagen zu können. Die Probierhäppchen sind an den Ständen sehr klein gehalten. Meisten gibt es nur kleine Brotwürfel mit Aufstrichen oder kleine Käsewürfel. Einige Stände bieten ihre Probierplatten nur gegen Geld an.

Für diejenigen die gerne kleine Häppchen naschen, um sich dann etwas Exklusives zu kaufen, lohnt sich die Messe. Vor allem regionales und nachhaltiges Essen aus unterschiedlichen Ländern findet man hier. Allerdings hat die Qualität auch seinen Preis. Für einen Käsekuchen muss man um die 5 Euro ausgeben.

Der Markt ist daher vor allem etwas für die Feinschmecker unter uns, die gerne etwas mehr Geld für regionale, nachhaltige und exklusive Lebensmittel ausgeben. Ein besonderes Stück italienischen Kuchen oder Cookies kann man sich auch als Student einmal gönnen. Besonders empfehlenswert sind die Cookies von knusperreich. Auf der Messe wurden diese noch heiß aus dem Ofen verkauft – mit weiß schmelzender Schokolade und Himbeerstückchen. Wer jetzt Appetit bekommen hat und es nicht auf die Messe schafft, kann auch online auf knusperreich.de seine eigene Auswahl an Cookies zusammenstellen. Ein süßer Genuss den man sich zwischendurch einmal gönnen kann.

 

Kategorien:

Bild25
IMG_2583-225x300
IMG_2584-1024x768
IMG_2591-150x150